5 VPN-Anbieter ohne Logs – Schütze deine Privatsphäre online

Wir stehen unter Beobachtung. Und damit will ich dir nicht einmal Angst einjagen. Das ist schlicht und ergreifend die Wahrheit. Webseiten, die wir besuchen. Dateien, die wir runterladen, Dinge, die wir kaufen. All das wird von Internet Service Providern, Cookie Stackern, Social Media Trackern und natürlich von unseren Regierungen getrackt. Und wenn es in deinem Land Gesetze zur Datenspeicherung gibt, müssen alle Online-Aktivitäten für einen bestimmten Zeitraum gespeichert werden. Eigentlich sollten wir uns um unsere Online-Privatsphäre mal echt Gedanken machen!

Als Verfechter des Rechts auf Privatsphäre glaube ich, dass alles, was wir online tun, auch bei uns bleiben sollte. Um dies zu ermöglichen, brauchen wir Tools, mit denen wir unsere Sicherheit erhöhen können, wenn wir online sind. Wovon ich spreche? Zuverlässige VPN Dienste ohne log!

In diesem Artikel werde ich dir die besten VPN-Anbieter ohne log vorstellen, damit wir gemeinsam Eingriffe in unsere Privatsphäre verhindern können, Online-Tracking entgehen und der Schnüffelei von ISPs und Regierungen entkommen können.

Ein schneller Überblick über die besten VPN-Anbieter ohne log auf dem Markt:

1. ExpressVPN
Gerichtsbarkeit: British Virgin Islands; Bewährte No-Log-Policy; Audit durch PWC; RAMDisk-Server, 256-Bit-Verschlüsselung mit 4 verschiedenen Protokollen, Kill Switch und private DNS. Durchschnittliche Geschwindigkeit: 60+ Mbps, ab 6,67$/Monat.

2. SurfShark
Gerichtsbarkeit: British Virgin Islands; No-Activity-Log-Policy; Audit durch Cure53; RAMDisk Server, 256-bit Verschlüsselung mit 2 verschiedenen Protokollen, Kill Switch und Ads/Tracker Blocker Features. Durchschnittliche Geschwindigkeit: 70+ Mbps, ab 2,49$/Monat.

3. NordVPN
Gerichtsbarkeit: Panama; No-Activity-Log; Audit durch PWC und Big 4; RAMDisk Server, 256-bit Verschlüsselung mit 3 verschiedenen Protokollen und, Kill Switch. Durchschnittliche Geschwindigkeit: 70+ Mbps, ab 3,71$/Monat.

4. Perfect Privacy
Gerichtsbarkeit: Schweiz; Bewährte No-Log-Policy; 256-Bit-Verschlüsselung mit 2 verschiedenen Protokollen, Kill Switch, private DNS sowie Multiple Server Encryption, Stealth Mode, NeuroRouting und TrackStop Features. Durchschnittliche Geschwindigkeit 20 Mbps+, ab 8,89$/Monat.

5. VyprVPN
Gerichtsbarkeit: Schweiz; No-Activity-Log-Policy; Audit durch Leviathan; Eigene Server, 256-bit Verschlüsselung mit 4 verschiedenen Protokollen, Kill Switch, und private DNS. Durchschnittliche Geschwindigkeit: 30+ Mbp, ab 2,5$/Monat.

Während diese VPN-Dienste in der Lage sind, unsere Online-Privatsphäre zu verbessern, kann die Wahl eines schlechten Dienstes ziemlich schlimme Folgen für uns haben. Unser höchstes Ziel? Durch unseren VPN keine Spuren zu hinterlassen. Wollen wir das erreichen, müssen wir uns wirklich auf hochwertige VPN-Anbieter konzentrieren, die keine Logs führen oder speichern.

Aber! Es ist nicht einfach, einen guten Anbieter auf dem Markt zu finden. Es gibt so viele Kriterien, die es zu erfüllen gilt…

Kriterien, mit denen man den richtigen VPN ohne log finden kann

Es ist eine gängige Praxis unter Website-Betreibern, einen Haufen unsinniger Sätze in die “Datenschutzerklärung” zu schreiben, wie “wir speichern keine Logs, wir schätzen deine Privatsphäre…” Ganz so einfach ist das aber nicht.

Wenn wir unseren Traffic einem seriösen Unternehmen anvertrauen wollen, hat Datenschutz oberste Priorität. Deshalb habe ich eine Checkliste mit Dingen erstellt, auf die du besonders achten solltest. Ein seriöses, logbuchfreies VPN muss die folgenden Eigenschaften haben. Nur so kann ein VPN-Anbieter seine Versprechen einhalten.

Er hält sich von der 5/9/14 Eyes Alliance fern

Das Thema mag seltsam erscheinen. Doch auf der ganzen Welt gibt Länder, die vertrauliche Daten miteinander teilen. Dabei entgeht diesen Ländern fast nichts. Diese Alliance wurde zunächst von Großbritannien und den USA gegründet und dann auf 12 weitere Länder ausgeweitet.

Die 5-Eyes-Länder: Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich, Kanada, Australien, Neuseeland

9-Eyes-Länder: 5 Augen+ Dänemark, Frankreich, die Niederlande und Norwegen

14 Eyes-Länder: 9 Augen+ Deutschland, Belgien, Italien, Spanien, und Schweden

Da sich diesediese Länder verpflichtet sind, sensible Daten miteinander zu teilen. Daher werden wir nach VPN-Anbietern suchen, die außerhalb der 5/9/14 Eyes-Alliance-Länder gegründet wurden.

Eine Klare Log-Policy

Kein VPN-Anbieter wird dir sagen: “Wir führen Logs”. Da der Hauptzweck der VPN-Dienste die Privatsphäre ist, werden sie versuchen, dich nicht zu verschrecken. Deshalb kann es sein, dass du auf den Seiten mit den Datenschutzrichtlinien einige falsche Versprechen oder unklare Begriffe liest.

Da ich mir dieser irreführenden Worte durchaus bewusst bin, bin ich alle Datenschutzbestimmungen der Dienste, die ich bisher getestet habe, durchgegangen. Und deshalb bleiben nur wenige Anbieter übrig, die saubere und einfach zu verstehende Datenschutzbestimmungen anbieten.

Ein Audit durch einen unabhängigen Dritten

Nicht unbedingt notwendig. Es gibt einem jedoch ein gutes Gefühl zu wissen, dass ein unabhängiges Unternehmen alle Server und Software der VPN-Dienste überprüft hat.

Auf diese Weise können wir sicher sein, dass das Unternehmen hinter seiner Datenschutzerklärung steht und diese von einer dritten Partei abgesegnet wird.

Stabile Server und Qualitätssoftware

Es steht außer Frage, dass eine echte No-Log-Policy sowohl von stabilen Servern als auch von funktionierenden Apps unterstützt werden muss. Ein Unternehmen kann alle oben genannten Anforderungen erfüllen. Wenn jedoch die Server nicht stabil sind und die Apps nicht richtig funktionieren, kann sich unsere VPN-Erfahrung in eine Tragödie verwandeln.

Daher sind stabile Server/Apps, sowie eine anständige Geschwindigkeit, ein Muss.

Dann lass uns mal loslegen!

Die fünf besten VPN-ohne-log-Anbieter

1. ExpressVPN

ExpressVPN hat seinen Sitz auf den British Virgin Islands, wo es kein Gesetz zur Datenspeicherung gibt. Abseits der 5/9/14 Eyes sind die Inseln ein toller Ort für mehr Privatsphäre. ExpressVPN beschreibt es wie folgt:

  • Die BVI teilen sich zwar dieselbe Königin wie Großbritannien, sind aber eine selbstverwaltete Inselgruppe in der Karibik. Die BVI haben ihre eigene Legislative, die von den BVI-Bürgern gewählt wird sowie eine unabhängige Judikative und eine nationale Polizei. Das Gesetzbuch, an das sich BVI-Unternehmen halten müssen, wurde auf den BVI erlassen – und nicht etwa in Großbritannien.

Außerdem hat ExpressVPN eine sehr übersichtliche und leicht verständliche Datenschutzerklärung, in der du Antworten auf deine Fragen zum Datenschutz finden kannst. Was die Online-Activity-Logs angeht, erklärt ExpressVPN folgendes:

  • Wir sammeln keine Logs deiner Aktivitäten. Das heißt, dass wir deinen Browserverlauf, das Ziel deines Traffics, Dateninhalte oder DNS-Anfragen nicht protokollieren. Wir speichern auch niemals Verbindungsprotokolle, d.h. keine Protokolle deiner IP-Adresse, deiner ausgehenden VPN-IP-Adresse, des Verbindungszeitstempels oder der Sitzungsdauer.

Reicht dir das noch nicht aus? Neben diesen klaren Worten hat auch der Drittanbieter PWC den Dienst geprüft und bestätigt, dass ExpressVPN mit seinen TrustedServern tatsächlich seine Versprechen einhält.

Das reicht uns nicht!

Am 19. Dezember 2016 wurde Andrei Karlov in der Türkei ermordet. Türkische Polizeibeamte fanden heraus, dass die IP-Adresse des Attentäters zu ExpressVPN-Servern gehörte.

Das berichtet die Hurriyet Daily News:

  • Die IP-Adresse, die bei der Löschung verwendet wurde, war von ExpressVPN geleast worden, das keine Aktivitäts- oder Verbindungsprotokolle speichert. Der Kontakt der Staatsanwaltschaft mit dem Unternehmen führte zu keinem Ergebnis, da Express VPN erklärte, dass es nicht den Regeln der US- und EU-Gesetze unterliegt.

Bezogen auf das Thema, legt ExpressVPN nach:

  • Wie wir den türkischen Behörden im Januar 2017 mitgeteilt haben, besitzt ExpressVPN keine Kundenverbindungsprotokolle und hat diese auch nie besessen, die es uns ermöglichen würden, zu wissen, welcher Kunde die von den Ermittlern zitierten spezifischen IPs verwendet hat. Außerdem konnten wir nicht sehen, welche Kunden während der fraglichen Zeit auf Gmail oder Facebook zugegriffen haben, da wir keine Aktivitätsprotokolle führen.

Nachdem wir mittlerweile wohl sehen, dass die No-Log-Policy von ExpressVPN sich bewährt hat, ist es nun an der Zeit, auf die technischen Details des Dienstes einzugehen.

Wie verwaltet ExpressVPN seine No-Log-Policy auf der Server- und Softwareseite mit den oben genannten Angaben?

ExpressVPN betreibt seine Infrastruktur auf reinen RAMDisk-Servern. Dies macht das Logging auf den Servern unmöglich. Zusätzlich wird diese Technologie durch die folgenden Features unterstützt:

  • Protokolle und Verschlüsselung: ExpressVPN verfügt über 4 verschiedene Protokolle: Lightway, OpenVPN, IKev2 und L2TP mit 256-Bit-Verschlüsselung.
  • Private DNS: Indem du den privaten DNS von ExpressVPN nutzt, kannst du potentielle IP/DNS-Leaks verhindern.
  • Kill Switch: Du kannst den gesamten Internetverkehr abschalten, wenn die Verbindung zum VPN-Server unterbrochen wird.

Nach unserer langjährigen Erfahrung bietet ExpressVPN in Verbindung mit den oben genannten Funktionen eine stabile und schnelle Verbindung mit bis zu 60+ Mbps.

Mit einem einzigen Account kannst du bis zu 5 Geräte gleichzeitig absichern. Im Rahmen der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie kannst du ExpressVPN bereits ab 6,67$/Monat nutzen.

2. SurfShark

Jetzt folgt ein echter Newcomer. SurfShark ist ein weiterer VPN-Anbieter mit Sitz auf den British Virgin Islands, der nicht nur den besten Preis/Leistungs-Service auf dem Markt bietet, sondern auch keine Aktivitätslogs der Nutzer führt.

Die Datenschutzerklärung von SurfShark ist auch ziemlich flexibel, da auch SurfShark nicht in den Ländern der 5/9/14 Eyes ansässig ist. Das Unternehmen erklärt, dass es folgendes anbietet:

Ein VPN, das keine Logs führt, und keine Details wie die folgenden sammelt:

  • “IP-Adresse
  • Browserverlauf
  • Genutzte Bandbreite
  • Sitzungsinformationen
  • Netzwerkverkehr
  • Zeitstempel der Verbindung

Ein VPN ohne log wie Surfshark zeichnet deinen Online-Aufenthalt und deine Aktionen also in keiner Weise auf.”

Klingt irgendwie nach einem Haufen Marketing-Gewäsch, oder? Doch SurfShark erklärt weiter, wie sie die No-Log-VPN-Policy handhaben:

  1. Gerichtsbarkeit,
  2. AES-256-GCM Verschlüsselung,
  3. OpenVPN und IKev2-Protokolle,
  4. Eine eigene Lösung für IP-, DNS- und WebRTC-Leaks,
  5. Und der Camouflage-Modus, um die VPN-Server zu verschleiern, damit unsere VPN-Verbindung für den ISP normal aussieht.

Im Jahr 2020 stellte SurfShark außerdem seine gesamte HDD-Disk-Infrastruktur auf RAMDisk-Server um. Das Unternehmen versucht einfach, mit den neuesten Datenschutz- und Sicherheitstrends Schritt zu halten. Was gibt’s noch zu erwähnen?

Zunächst einmal hält SurfShark laut unserem aktuellen VPN-Testbericht tatsächlich seine Versprechen und bietet alle oben genannten Features. Außerdem ist eine anständige VPN-Verbindungsgeschwindigkeit von bis zu 70+ Mbps ein großer Bonus.

Zusätzlich hat auch SurfShark seinen Service überprüfen lassen. Der deutsche Prüfdienst Cure53 fand Codierungsprobleme in der VPN-Browsererweiterung. Das ist kein Grund zur Sorge, SurfShark hat das alles schnell behoben.

Zu guter Letzt ist SurfShark einer der besten und gleichzeitig günstigsten VPN-Anbieter auf dem Markt. Mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie kannst du SurfShark bereits ab 2,49$/Monat nutzen und unbegrenzt viele Geräte gleichzeitig sichern.

3. NordVPN

NordVPN ist ein weiterer VPN-Anbieter ohne log mit Sitz in Panama. In den letzten Jahren ist das Unternehmen mit seinen wettbewerbsfähigen Preisen und speziellen Apps, die mit fast allen VPN-Plattformen kompatibel sind, extrem groß geworden. Doch vor allem seine strikte No-Log-Policy konnte so viele Kunden zum vertrauensvollen “VPN ohne log Gesetz von Panama” locken.

Abgesehen davon, dass auch Nord VPN jenseits der 5/9/14 Eyes angesiedelt ist, hat NordVPN eine leicht verständliche Seite zur Datenschutzerklärung, die sich stark auf die Freiheit seiner Nutzer konzentriert:

  • NordVPN garantiert eine strikte No-Logs-Policy für die NordVPN-Dienste, was bedeutet, dass deine Aktivitäten bei der Nutzung der NordVPN-Dienste durch einen automatisierten technischen Prozess bereitgestellt werden, nicht überwacht, aufgezeichnet, protokolliert, gespeichert oder an Dritte weitergegeben werden. Wir speichern keine Verbindungszeitstempel, Sitzungsinformationen, genutzte Bandbreite, Traffic-Logs, IP-Adressen oder andere Daten…

Was die unabhängige Prüfung durch Big 4 – PWC angeht, so hält NordVPN diese Informationen nur für seine Nutzer bereit. Um es kurz zu fassen, lässt sich sagen, dass das Unternehmen die VPN ohne log Policy von NordVPN wie folgt würdigt:

  • …gut konzipiert und mit Serverkonfiguration zusammen in einer zentralen Infrastruktur umgesetzt…

Doch wie mach NordVPN das möglich?

Die Antwort liegt in der Serverstruktur und der erstaunlichen Software. Lass uns einen Blick darauf werfen, was NordVPN in Bezug auf Privatsphäre und Sicherheit bietet.

  • RAMDisk only Server, die es unmöglich machen, jegliche Aktivität auf dem Server zu protokollieren.
  • OpenVPN, IKev2 und NordLynx (WireGuard) Protokolle mit 256-bit Verschlüsselung.
  • Kill Switch und IP/DNS-Leckschutz, um potentielle Lecks zu verhindern.

Unser aktueller Testbericht bestätigt auch die Stabilität und die Geschwindigkeitsleistung von NordVPN von 70+Mbps. Behalte jedoch im Hinterkopf, dass die Tracker- und Werbeblocker-Technologie von NordVPN nicht richtig funktioniert.

Ab 3,71$/Monat kannst du all diese Features und die größtmögliche Privatsphäre auf deinen 6 Geräten gleichzeitig nutzen. Wenn du den Service nicht magst, kannst du innerhalb von 30 Tagen dein Geld zurückfordern.

4. Perfect Privacy

Darf ich vorstellen? Perfect Privacy. Der Schweizer Anbieter Perfect Privacy bietet nicht nur eine strikte No-Log-Policy, sondern auch unübertroffene, einzigartige VPN-Features, die den Dienst ergänzen.

Wie andere Anbieter in der Liste ist auch Perfect Privacy fernab von den Gerichtsbarkeiten der 5/9/14 Eyes. Hier sind deine Daten nach Schweizer Recht gesichert. Folgendes erklärt das Unternehmen außerdem:

  • Perfect Privacy speichert generell keine Logs. Das ist mehr als nur eine Eigenschaft unserer Infrastruktur. Es ist die grundlegende Philosophie unseres Services. Seit unserer Gründung im Jahr 2008 können sich Kunden darauf verlassen, dass wir keinerlei Logs speichern – die Privatsphäre unserer Nutzer ist unser höchstes Gut.

Perfect Privacy untermauert seine No-Log-Policy mit der Art und Weise, wie seine Infrastruktur funktioniert:

  • Alle unsere Dienste laufen innerhalb stark verschlüsselter RAM-Disks, so dass es technisch unmöglich ist, dass Daten auf Festplatten gespeichert werden. Das bedeutet auch, dass keine Daten wiederhergestellt werden können, wenn der Strom abgestellt wird.

Ich bin noch nicht ganz überzeugt. Du etwa? Ich denke, dass Perfect Privacy auf seine Worte Taten folgen lassen muss.

Perfect Privacy hatte ein Problem mit Serverbeschlagnahmungen in Rotterdam. Die niederländischen Behörden beschlagnahmten zwei Server aus dem I3D-Rechenzentrum, ohne irgendwelche Hintergründe zu nennen…

Was Perfect Privacy hierzu zu sagen hat:

  • Da wir keine Daten protokollieren, gibt es derzeit keinen Grund zur Annahme, dass irgendwelche Nutzerdaten kompromittiert wurden.

Wie konnte sich Perfect Privacy also so sicher sein, dass keine Nutzerdaten kompromittiert wurden?

Lass uns über einige technische Informationen sprechen, um diese Frage zu beantworten.

Perfect Privacy ist in mancher Hinsicht einzigartig. Während seine VPN ohne log Infrastruktur uns hilft, eine größere Privatsphäre zu haben, ist seine Software mit faszinierenden Features gebündelt, die du nirgendwo anders finden kannst. Diese sind:

  • Kaskadierung von mehreren VPN-Servern: Du kannst VPN-Server nach deinen Wünschen aneinanderreihen. Der Internetverkehr wird innerhalb der gewählten VPN-Server verschlüsselt und verlässt den letzten.
  • TrackStop: Hierbei handelt es sich um eine großartige Möglichkeit, Phishing und Tracking-Technologien zu blockieren.
  • Stealth-Technologie: Wenn du in einem Land lebst, in dem ISPs den VPN-Verkehr blockieren, kannst du diese Technologie nutzen. Dieses Feature lässt deinen VPN-Verkehr normal aussehen und umgeht die ISP-Zensur.
  • NeuroRouting: Um das Beste aus den Perfect Privacy Servern herauszuholen, wird die “NeuroRouting”-Technologie deinen Datenverkehr über die besten Server leiten.

Stabile Server in Kombination mit diesen speziellen Features machen Perfect Privacy zu einem echten, zuverlässigen VPN-Anbieter. Allerdings gibt es zwei Nachteile, die mir an Perfect Privacy nicht gefallen.

Zunächst einmal ist die VPN-Software weder benutzerfreundlich noch besonders modern. Das Unternehmen muss definitiv seine Apps überarbeiten und sie etwas minimalistischer gestalten.

Zweitens bietet Perfect Privacy nur eine 14-tägige Geld-zurück-Garantie und der günstigste Tarif beginnt bei 8,95$/Monat. In Anbetracht der unbegrenzten gleichzeitigen Verbindungen, sind die Pläne immer noch teuer.

5. VyprVPN

VyprVPN ist ein weiterer VPN-Anbieter ohne log mit Sitz in der Schweiz. Früher wurden bei VyprVPN Logs noch gespeichert. Mittlerweile hat man sich jedoch dazu entschlossen, ein echter No-Log-Anbieter zu werden. Dazu hat VyprVPN zusätzlich einen Audit von Leviathan durchführen lassen.

Auf diese Weise fand VyprVPN die Logging- und Leaking-Probleme seines Dienstes heraus und behob sie. Direkt nach der Prüfung hat VyprVPN auch seine Datenschutzerklärung geändert:

  • Wir loggen nicht die Quell-IP-Adresse eines Nutzers (die dem Nutzer typischerweise von seinem ISP zugewiesen wird).
  • Wir loggen nicht die IP-Adresse, die dem Nutzer zugewiesen wird, wenn er VyprVPN nutzt.
  • Wir protokollieren nicht die Start- oder Endzeit der Verbindung.
  • Wir protokollieren weder den Datenverkehr eines Nutzers noch den Inhalt der Kommunikation.

VyprVPN ist nicht nur ein VPN-Dienst ohne log, sondern bietet auch eigene VPN-Apps mit vielen Features an.

Zunächst einmal baut und betreibt VyprVPN seine eigenen dedizierten Server für mehr Geschwindigkeit und Privatsphäre. Selbstkonfigurierte Server stellen sicher, dass wir die besten Ergebnisse aus unserem VPN-Erlebnis herausholen.

Zweitens wird uns das “Chameleon Protocol” dabei helfen, die Zensur in eingeschränkten Ländern wie China, Russland und der Türkei zu umgehen… Dies wird uns auch eine stärkere Verschlüsselung gewähren.

Drittens stellt VyprVPN DNS sicher, dass unsere DNS-Server weder durch Apps noch durch Browser geleakt werden.

Zu guter Letzt kannst du VyprVPN auf beliebten Cloud-Plattformen wie DigitalOcean, Virtual Box oder Amazon AWS einsetzen. Dies wird dir helfen, die volle Kontrolle über den VPN-Dienst zu haben.

Du kannst all diese Features schon ab 2,5$/Monat genießen. Und das inkl. gleichzeitiger Verbindung mit bis zu 5 Geräten und 30 Tage Geld-zurück-Garantie!

Irgendwelche Nachteile?

Leider bietet VyprVPN kein Feature, um Tracking-Skripte und Phishing-Webseiten zu blockieren.

Was du mit einem no-log VPN nicht machen kannst!

Sei nicht gleich zu sehr von No-Log VPNs begeistert. Wenn Menschen sich auf VPNs ohne log verlassen, denken sie, dass sie online unsichtbar sind. Dass, egal, was sie tun, ihre Online-Aktivitäten zu 100 % im Verborgenen bleiben. Doch das stimmt auch nicht ganz.

Durch die Nutzung eines VPN-Dienstes könnte es so aussehen, als wäre es in Ordnung, sich nicht an die lokalen Gesetze zu halten. Im Gegenteil, du musst dich an die Nutzungsbedingungen des Anbieters halten.

Diese Bedingungen decken in der Regel die folgenden Themen ab…

Du darfst VPN-Dienste nicht nutzen, um:

  • Spam-E-Mails zu versenden oder hasserfüllte, beleidigende oder bedrohliche Inhalte zu posten
  • urheberrechtlich geschütztes Material sowie sexuelle oder explizite Darstellungen von Minderjährigen hochzuladen/herunterzuladen/zu produzieren
  • andere Geräte zu hacken
  • andere illegale Dinge zu tun…

Nachdem ich alle Bedingungen der von mir vorgestellten Dienste gelesen habe, – egal ob das VPN protokolliert oder nicht, kann ich sagen “gehe kein Risiko ein, indem du gegen Gesetze verstößt!”

Ein VPN-Dienst ist nicht dazu gedacht, deine illegalen Handlungen zu legitimieren!

Fassen wir zusammen!

Die Arbeit mit einem VPN ohne log ist entscheidend, wenn es um die Online-Privatsphäre geht. Allerdings ist es schwer, einen zuverlässigen zu finden. Dienste wie Hidemyass und PureVPN wurden bei der Weitergabe von Nutzerdaten erwischt, was zur Verhaftung einer Hackergruppe und eines Cyberstalkers führte. Und das alles wegen falscher Datenschutzansprüche…

Mit diesem Problem im Hinterkopf habe ich die Kriterien aufgestellt, die erfüllt werden müssen. So dürfen die Dienste ihre Gerichtsbarkeit nicht in den Ländern der 5/9/14 Eyes haben, müssen eine klare Log-Policy haben, Prüfung durch Dritte durchführen und stabile Server mit nicht undichten Apps haben

Glücklicherweise sind ExpressVPN, SurfShark, NordVPN, Perfect Privacy und VyprVPN in der Lage, fast alle oben genannten Kriterien zu erfüllen. Mach dir keine Sorgen, dass deine Aktivitäten zu irgendeinem Zeitpunkt aufgedeckt werden. Wähle einen der Dienste, installiere die Apps und genieße ultimative Privatsphäre.

Vergiss nicht! VPN-Dienste sind nicht dafür gemacht, uns zu 100 % anonym zu machen. Mache nichts, was illegal ist!

Wir freuen uns auf Ihre Meinung zu hören

      Hinterlasse einen Kommentar

      VpnXD
      Logo